Jobino gewinnt ‘The Road to the Summit’

Am 1. Dezember traten 8 StartUps im Pitch Contest ‘The Road to the Summit’ gegeneinander an. Zu gewinnen gab es eine direkte Zulassung zum StartUp-Wettbewerb der START Summit, einem der größten StartUp-Events Europas. Das Jobportal Jobino konnte am Ende die Jury um Claude Ritter (Delivery Hero), Christoph Räthke (Berlin StartUp Academy) und Benjamin Bolland (Project A Ventures) überzeugen. Die Herzen des studentischen Publikums gewann die Geschenkeapp Joidy und sicherte sich mit dem Publikumspreis ebenfalls ein Ticket nach St. Gallen.

 

Im Dachgeschoss der European School of Management befindet sich das German Tech Entrepreneurship Center. Der Raum ist mit 50 Studenten und Gründer brechend voll. “Einer von euch gründet vielleicht das nächste “Facebook,” erklärt Christoph Räthke, Gründer des Centers, den Studenten. Nach ihm erzählt Claude Ritter, Gründer von Delivery Hero und Book A Tiger, in einem kurzweiligen, bilderreichen Vortrag von seiner Geschichte als Gründer.

Danach beginnen die beiden Pitchrunden: Die StartUps setting.io, Crowdee, Jobino und SMaterials stellen sich vor, in einer zweiten Runde folgen Shelf Sailor, Towsh, Solar Vibes und Joidy. Zwischendurch informieren sich die Studenten in Workshops über verschiedene Themen, so berichtet etwa Alexander Keil, Gründer des Psychologieportals meinSigmund, über das Validieren von Geschäftsmodellen, der Life Coach Jacob Drachenberg vermittelt Stressmanagementtechniken und die Rednerin Monique Blotzkyl erklärt worauf es beim perfekten Pitch ankommt.

Am Ende des Abends wählten Jury und Publikum ihre Sieger.

Der 2. Juryplatz ging an das StartUp Shelf Sailor, dass als Airbnb des Selfstorage, günstigen Lagerraum in der Nachbarschaft vermittelt. Der erste Platz ging an Jobino. Das Nebenjobportal überzeugte durch ein solides Konzept und große Pläne (“Wir wollen die Weltherrschaft”). Den 3. Platz erreichte die Tauschplattform Towsh.

Mit dem charmantesten Pitch des Abends sicherte sich die Geschenkeapp Joidy den Publikumspreis. Sie möchte Menschen dabei helfen mit weit entfernten Freunden in Kontakt zu bleiben und ihnen Geschenke schicken zu können.

Die Organisation hat uns viel Spaß gemacht und wir hoffen den ein oder anderen von euch auf einem weiteren Event begrüßen zu dürfen.

Alle Fotos findet ihr auf Facebook.